Geschichte des Clubs und des Bootshauses

 zur Bootshaus-Sanierung 

Gegründet wurde unser Verein am 16.11.1920

Vereinslokal: " Gesellschaftshaus " in Beeskow

Bootshaus (Schuppen): Gartenstrasse 2 in Beeskow

Im Jahre 1924 waren 82 Mitglieder eingetragen, davon  2 Ehrenmitglieder

                                                                                   39 aktive Ruderer

                                                                                   41 unterstützende Mitglieder (passiv)

                                                                                   Bootspark bestand aus 5 Gig-Boote und 5 Privatboote

Bau eines neuen Bootshauses 1932/33. Die Einweihung fand am 4. Juni 1933 statt. Der für die damalige Zeit

außergewöhnlich avantgardistische Baukörper war das erste Bauwerk in Deutschland mit kompletter

Fassadengestaltung aus Eternit-(Faserzement)-Platten. Es ist eines der wenigen Häuser der Region mit

Stilelementen der Bauhausarchitektur.

 

Zustand im Jahre 2004
Zustand im Jahre 2004

In den letzen Kriegstagen im April 1945 wurde das Bootshaus sehr stark  beschädigt.

 

Zustand kurz nach dem Krieg
Zustand kurz nach dem Krieg

 

Der Ruderclub Beeskow 1920 e.V. wurde im Jahr 1945 aufgelöst.

Danach wurde die Zentralsportgemeinschaft "Neue Jugend" gegründet, welche eine Abteilung bzw.

Sparte des Rudersportes war.

Anfang der 50-er Jahre wurde der Rudersport von der BSG "Einheit" übernommen.

Mit der verstärkten Orientierung auf den Leistungssport wurde die Arbeit der Sektionsleitung

immer schwieriger. Die Unterhaltung des Bootshauses und des Bootsmaterials war unter den damaligen

Bedingungen im Rahmen der BSG "Einheit" nicht mehr möglich. Die vollständige  Orientierung auf

den Leistungssport war zur damaligen Zeit die einzige Möglichkeit, den Rudersport für Beeskow zu erhalten.

Die Folge war, dass Anfang der 60-er Jahre die Sportvereinigung "Dynamo" den Rudersport übernahm.

Im Rahmen der Veränderung zur Wende 89/90 löste sich die Dynamo-Sport-Vereinigung auf. Der

Polizeisportverein Beeskow wurde am 16.07.1990 gegründet. Er besaß nur eine Abteilung: Rudern.

Der Polizeiverein wurde auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung am 11.03.1991 aufgelöst.

Am 6.03.1991 fand die Gründungsversammlung des "Ruderclub Beeskow 1920 e.V." statt.

Die Treuhandanstalt Berlin übernahm Bootshaus, Gelände und Boote in ihre Verwaltung. Die Stadt

Beeskow erhält im Jahr 1996 die Bootshäuser usw., aber mit Auflagen. Der Ruderclub schließt am

1.07.1996 einen Nutzungsvertrag mit der Stadt Beeskow über das "alte" Bootshaus ab. Damit ist

der Ruderbetrieb langfristig gesichert.

 


Bootshaus-Sanierung 2007

Anfang Juli 2007 begannen die Bauarbeiten auf dem Clubgelände für die Sanierung des Bootshauses. Das Rudertraining ist damit schwierig geworden. Aber die Aussicht auf ein besser funktionierendes Bootshaus in der Zukunft entschädigt für gelegentliche Unbill.

Dach, Außenhaut und die Bootshalle werden grundsaniert.
Die Grundsanierung hat begonnen. Dach, Außenhaut und die Bootshalle werden völlig erneuert. Was macht denn Rolf mit dem Boot?

Sicht von der Straße in die offene Bootshalle
die offene Bootshalle von der Straße aus gesehen

alles Holz am Boden muss 'raus
alles Holz am Boden muss 'raus

alles Holz am Boden muss 'raus
Helmut und Hartmut helfen dabei

die Werkstatt ist vorübergehend Bootsschuppen
die Boote müssen vorübergehend in der Werkstatt untergebracht werden

äußere Bootsunterstände
auch die äußeren Bootsunterstände werden saniert

Die Außenhülle des Bootshauses ist fertig saniert.
Die Außenhülle des Bootshauses ist vollständig saniert. Besonders stolz sind wir auf die neuen Fenster.


 zur Bootshaus-Übergabe 



Trennlinie